Krisenintervention im Heim

 

Einladung für HeimleiterInnen und HeimerzieherInnen

 

zum Zwei-Tage-Seminar

Inhalt: Die Grundausbildung beschäftigt sich einerseits mit dem Thema Krisenmanagement und
andererseits mit dem Thema Krisenintervention im Heim: wie gehe ich mit Jugendlichen in
Krisensituationen wie nach einem plötzlichen Tod oder anderen Verlusterlebnissen um? Um für
Jugendliche in solch belastenden Situationen bestmögliche Unterstützung zu gewähren, ist es wichtig
deren besonderen Bedürfnisse und Reaktionen wahrzunehmen und zu erkennen. Dies stellt neben den
oft einhergehenden chaotischen Umständen und damit verbundenen organisatorischen Maßnahmen
für Heimleitung und Heimpersonal eine besondere Herausforderung dar. Die Grundausbildung dient
als Basis zur Bildung sogenannter Krisenteams in Heimen (HeimleiterInnen und ErzieherInnen mit
besonderer Weiterbildung).

Themenschwerpunkte:  Aufgaben und Grenzen eines Krisenteams im Heim, Vorbereitungen für den
Notfall (Trauerkoffer, Checklisten…), Erkennen der Komplexität und erster wichtiger Schritte, Umgang
mit Medien, Überbringen schlechter Nachrichten (MitarbeiterInnen, Jugendliche, Eltern…), mit
Jugendlichen über den Tod sprechen, Rituale, Reaktionen und besondere Bedürfnisse von
Jugendlichen, Grundregeln im Umgang mit trauernden Jugendlichen.
Methode: anhand von Fallbeispielen praxisnah auf die Komplexität solcher Situationen, auf die
besonderen Bedürfnisse der Jugendlichen und vor allem auf die Interventionsmöglichkeiten von Seiten
der Betreuungspersonen eingehen.

Ziel: ist das Bilden sogenannter Krisenteams in Heimen, das Erlernen „psychischer Erster Hilfe-
Maßnahmen“, sowie eine erste Strukturierung von chaotischen Belastungssituationen durch
Krisenteams in Heimen.

Referentin: Ruth Warger: Psychologin im KH Meran, Notfallpsychologin, Trainerin und Ausbilderin in den Bereichen Psychotraumatologie, Krisenintervention und Stressmanagement; Autorin (www.ruth.warger.com)

Ort und Zeit : Kolpinghaus Bozen
Freitag, 06. Oktober : von 9.15-12.15 Uhr und 13.45-16.45 Uhr
Freitag, 20. Oktober: von 9.15 -12.15 Uhr und 13.45-16.45 Uhr

TeilnehmerInnenzahl: max. 25 Personen
Anmeldeschluss: Freitag, 22.09.2017
Anmeldungen: via E-Mail im Büro der (a*sh): info@ash-heime.it mittels Anmeldekarte.

Anmeldekarte

Die Kosten für die Seminarreihe trägt die (a*sh).

Für die (a*sh)
der Fachausschuss für Weiterbildung